Termine

Mo Okt 21, 2019 @19:00 - 20:00
Jugendübung
Do Nov 07, 2019 @19:00 - 19:30
ATS G4 Neutraubling
Do Nov 07, 2019 @19:30 - 21:30
Übung Aktiv A-J
Sa Nov 09, 2019 @13:30 - 15:30
Arbeitseinsatz

Letzte Einsätze:

12.09.2019 um 16:06 Uhr

Brandmeldeanlage in Industriebetrieb ausgelöst
mehr...

07.09.2019 um 18:00 Uhr

Beseitigung absturzgefährdeter Baumwipfel
mehr...

04.09.2019 um 09:04 Uhr

Verkehrsunfall B15n, Schlg-Süd-> Neufahrn mit eingeklemmter ...
mehr...

Unwetterwarnungen

Unwetterwarnung für Kreis und Stadt Regensburg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr
  • VU_21_11_13_01

Am Sonntagabend kam es kurz nach 17 Uhr auf der ST2144 zwischen Schierling und Langquaid im Landkreis Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Fahrer wollte bei der Ausfahrt Schierling-Nord der B15n mit seinem schwarzen PKW VW Golf nach links oder rechts in Richtung Schierling bzw. Langquaid abbiegen. Dabei übersah er einen grünen Mercedes Geländewagen, der die ST2144 von Langquaid kommend in Richtung Schierling befuhr. Der Mercedesfahrer knallte mit seinem Fahrzeug frontal in die Fahrerseite des VW. Über die Leitstellen Regensburg und Landshut wurden die Feuerwehren der beiden genannten Orte verständigt. Ebenso Rettungskräfte, Notarzt, die Polizei und sogar der Rettungshubschrauber.

Der 38-jährige VW Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Schnellstmöglich mussten dann die Kräfte der Feuerwehr den Verletzten mit Schere und Spreizer befreien. Noch während der Befreiung reanimierten zwei Rettungssanitäter der Feuerwehr Schierling den Mann noch im verunfallten PKW. Nach der Befreiung unterstützten sie zusammen mit dem HVO aus Oberdeggenbach den Rettungsdienst bei den Wiederbelebungsversuchen. Trotz der schnellen Hilfe kam für den Mann aus dem Landkreis Kelheim jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch am Unfallort. Ein Rettungshubschrauber der ebenfalls zur Unfallstelle unterwegs war, kam nicht mehr zum Einsatz. Der Fahrer des Mercedes, ebenfalls aus dem Kreis Kelheim, musste mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht werden. Die genaue Unfallursache soll nun ein Gutachter klären; noch an der Einsatzstelle begann er mit seinen Arbeiten.

Die umfangreichen Absperrungs- und Umleitungsmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren aus Schierling und Langquaid u.a. mit den Verkehrssicherungsanhängern übernommen, da der Kreuzungsbereich und die Auf- und Abfahrten zur B15 neu abgesichert werden mussten. Die Polizei und ein Gutachter nahmen die Unfallsituation auf, die Fahrzeuge wurden nach ca. 3 Stunden abgeschleppt. Die Straße war knapp 3,5 Stunden komplett gesperrt.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:   10/1  40/1    40/2  11/1   56/1  VSA 
Eingesetztes Personal:     30
Dauer des Einsatzes:        3,5 Stunden
Weitere Einsatzkräfte:       Feuerwehr Langquaid, 2x RTW, NEF, Einsatzleiter Rettungsdienst, HvO, Christoph Regensburg, Polizei